…und ihre Aquarellmalerei

Lesetipp

ich darf nicht schlafen…Ich las das Buch in einem Rutsch und das will was heißen. Leseerfahrung von Jahrzehnten haben mich wählerisch gemacht…ist ja immer das Gleiche …und kenne ich schon und mein kritischer Blick auf Schreibstil ist gnadenlos.

Dieses Buch verdient  es nun in meinem Blog erwähnt zu werden. Klappentext: “stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst…deinen Namen, deine Identität, die Menschen die du liebst…über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person der du vertraust, aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

Was sonst noch so passierte. Bin ein paar Tage daheim…krank…aber nicht soooo krank…Zeit zu lesen.

Ich telefonierte einige Therapeuten ab. Meiner Autobahnphobie geht es an den Kragen, Wartezeiten von bis zu einem Jahr. Habe es geahnt, die Hürden so einen verdammten Therapieplatz zu erhalten sind enorm. Habe noch eine lange Liste vor mir, die ich abgrasen kann, schließlich ist Berlin vor der Haustür da sind scheinbar genug Therapeuten im Umkreis…scheinbar

Die Geschichte mit dem Hammer

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommen ihm Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig. Vieleicht war er in Eile. Aber vielleicht war die Eile nur vorgeschützt, und er hat etwas gegen mich. Und was? Ich habe ihm nichts angetan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. Und warum er nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen abschlagen? Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht’s mir wirklich. – Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch noch bevor er “Guten Tag” sagen kann, schreit ihn unser Mann an: “Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!”

Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlawick

bei diesem Buch denke ich an meine Mutter

höre gerade… Annett Louisan….ich letzter Zeit wieder öfter. Mein EX Mann war ein Fan von ihr und  immer Sonntags zum Frühstücksei ;-) liefen ihre Songs. Das prägt sich tief ein, genau wie  die Ehe-Streitereien wenn wir zu lange am Tisch sitzen blieben,

…irgendwie hatte ich Annett für eine Weile verbannt.

….In meiner Mitte…

Die neue CD gefällt mir wirklich gut auch ihre alten Lieder stehen wieder ganz oben auf meinen Lieblingsmusik

 

Ein toller Film…heute mein freier Tag und ich bin kurzentschlossen nach Potsdam ins UCI.

Seit er bei einem Gleitschirmflug abgestürzt ist, ist Philippe (François Cluzet) vom Kopf abwärts gelähmt. Seinen Lebensmut hat er nicht verloren – Philippe ist reich. Im Hof verstaubt ein Maserati und für ein Bild mit Farbklecksen gibt er 41.000 Euro aus. Gerade als er einen neuen Pfleger sucht, steht der  aus dem Gefängnis entlassene Driss (Omar Sy) in seinem Wohnzimmer und möchte eigentlich nur einen Stempel für seine  Arbeitslosenunterstützung.  Gegensätze ziehen sich an und Driss unbekümmerte, lockere Art fasziniert Philippe. Anfangs abgeneigt, überhaupt einer festen Beschäftigung nachzugehen, krempelt Driss nach und nach das Leben des Adeligen um und zwischen beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft.

Foto und Kritik aus www.filmstart.de

 

Eine Freundin schickte mir heute folgende Geschichte

Im Jahr 1919 als die Grippe 40 mio Menschen dahinraffte, besuchte ein Arzt zahlreiche Landwirte um zu sehen, ob er ihnen helfen könne, die Grippe zu bekämpfen. Viele Landwirte und ihre Familien waren an Grippe erkrankt und etliche tot.
Der Arzt kam zu einem landwirtschaftlichen Betrieb, wo sich zu seiner großen Überraschung alle Mitglieder bester Gesundheit erfreuten. Als er fragte, was sie anders machten, sagt ihm die Frau, dass sie in jedem Zimmer eine geschälte Zwiebel auf einen Teller legten. Der Arzt glaubt das nicht. Er ließ sich eine Zwiebel geben und untersuchte sie unter dem Mikroskop. Ganz eindeutig hatte die Zwiebel die Bakterien aufgefangen und dadurch der Familie Gesundheit beschert. Es gibt viele Bespiele wo aufgeschnittene Zwiebel Bakterien aus der Umgebung aufnahmen. Nachweislich besitzt die Zwiebel, genau wie der Knoblauch antibakteriellen  -antiseptische Wirkung.

Die tiefen Wahrheiten sind immer einfach…schrieb eine Leserin und sie hat Recht.

“Wenn wir fähig sind, wirklich gegenwärtig zu sein und jeden Schritt mit Jetzt tun, dann öffnen wir uns für eine Erfahrung der Wandlung,…”

Die Kraft der Gegenwart

Interessante Aspekte die mich an Meditationstechniken der tibetisch-buddhistischen Meister erinnert. Hat was…viel zu sehr kreisen meine Gedanken um Gestern oder Morgen…und dabei verpasse ich den wirklichen Moment.

Ein Buch von Eckhart Tolle, das man nicht nur einmal lesen sollte.

Die Evolution der menschlichen Sexualität

sex-spassMit Witz, Esprit und großem Sachverstand erklärt der mehrfach ausgezeichnete Evolutionsbiologe Jared Diamond, warum wir Menschen Sex hauptsächlich zum Vergnügen statt zur Fortpflanzung betreiben – und warum Sprache, Kunst und Kultur für die Evolution der menschlichen Sexualität ebenso wichtig waren wie die Entwicklung des Großhirns und des aufrechten Gangs. — Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Über den Autor
Jared Diamond ist Professor der Physiologie und gehört zu den führenden Vertretern der sogenannten Neuen Biologie. Sein Buch “Der dritte Schimpanse”, erregte weltweit Aufsehen und wurde mehrfach ausgezeichnet.

(aus amazon entnommen)

Ich bin entzückt und begeistert, denn so ganz hat sich die Skepsis nie gelegt, nachdem ich meine Brille online bestellte. Ja, da kommen Zweifel, ob die Angaben im Brillenpass so richtig eingegeben und verstanden wurden, ob denn die Qualität auch ok …und so weiter. Ich habe mich also getraut und meine Zweitbille bei www.brille24.de bestellt. Das Portal macht einen guten Eindruck, selbst ein Foto kann ich hochladen und  mir dann virtuel diverse Brillenmodell aufsetzen lassen,… brauche nicht mal die Hände heben….nur mit der Maus spielen ;-)

Heute kam das Päckchen aus China …zehn Tage nach Bestellung… und passt, wackelt und sieht gut aus. Soviel ich sie auch drehe und wende, finden keine Fehler und keinen Haken…verglichen mit meiner teuer bezahlten Fielmannbrille…sie ist gut…
Freut mich mal an der richtigen Stelle gespart zu haben.

Komplettdoku…aber ich habe die Nase voll…will auf einmal sogar viel lieber Wäsche Bügeln…
mein Arme und Beine bewegen, als noch länger in ein Lehrbuch starren oder auf meinen Monitor.

Für einen kurzen Moment kommt mir der Gedanke für solche Tüfteleien zu alt und zu ungeduldig zu sein…das ist natürlich unakzeptabel ;-))) weiß ich auch.

Gehen wir also erstmal die Beine vertreten, dann kann der Kopf wieder besser arbeiten. Ich  brauche das Programm unbedingt, schließlich geht nichts über ein anständiges Layout.

Buchtipp

Der Schrei nach Leben
Martin Gray

Die Geschichte eines Mannes, der die Unmenschlichkeit besiegt, weil er an das Menschliche glaubte

Martin Gray erlebte als Vierzehnjähriger den Einmarsch der Deutschen in Warschau. Die Konfrontation mit den Gräueln setzte in ihm zweierlei frei: einen unbändigen Willen zum Kämpfen und Überleben und den durch nichts zu hemmenden Drang zu helfen. Martin entwickelt Kräfte und Fähigkeiten, die ihn zum gefährlichen, unberechenbaren Gegner machen. Er ist einer der Ersten, die die Gettomauern durchlässig machen: Er schafft Verbindungen zur Unter- und Schieberwelt auf der anderen Seite und bringt Waffen, vor allem aber Lebensmittel und Medikamente in das nur scheinbar hermetisch abgeriegelte Getto. Er organisiert Überfälle und spielt Katz und Maus mit den Bewachern., bis er schliesslich verhaftet und in das berüchtigte Pawiak-Gefängnis gesteckt wird. Es gelingt ihm zu fliehen, doch die Freiheit ist nicht von langer Dauer – Martin kommt ins Lager. Angesichts all dessen droht sein Herz zu versteinern, doch die Menschlichkeit in ihm siegt. Eines Tages gelingt ihm die Flucht aus Treblinka. Er trägt die Kunde von den unvorstellbaren Verbrechen in die Welt, aber niemand will ihm glauben. Er geht zu den Partisanen, kämpft beim Warschauer Aufstand, wird in die Rote Armee aufgenommen und zieht schliesslich mit ihr in das brennende Berlin ein. Martin Gray hat überlebt. Er verzweifelte nicht an dem, was er erleben musste. Selbst als das Schicksal ihn ein weiteres Mal grausam auf die Probe stellte – bei einem Waldbrand kamen seine Frau und seine vier Kinder ums Leben – ,verlor er seinen Lebenswillen nicht. Er überwand den Schicksalsschlag, indem er dieses Buch schrieb – ein grossartiges und einmaliges Dokument menschlicher Selbstbehauptung.

Malmuse auf DaWanda
Bilder-Shop
gemaltes Fischerboot

Fischerboot

Themen
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Copyright Susi Sorglos © 2017. Alle Rechte vorbehalten.