…und ihre Aquarellmalerei

typisch Susi

Ich kann unmöglich mit dem Kopf bei Verwandten aufschlagen. Mein Plan, heute also zum Friseur,… und Auto bewegen.   Früh aus den Federn gesprungen, den Frühstückskaffee stehen lassen,… die Autobatterie angeklemmt …brumm brumm der Motor sprang an. Ab nach Potsdam…Schlagloch an Schlagloch, und das nach den paar Tagen Frost.  Parklücke gefunden und die Hoffnung im Herzen, dass die Politessen mein Auto in Ruhe lassen. Beim Friseur  noch zu, aber schon vier wartende junge Männer. Nach einer Stunde bin ich draußen und habe meine Weihnachtsfrisur. Im Sturmschritt zum Auto und kein Knöllchen, dafür Stau auf dem Heimweg. Jetzt schlürfe ich den Morgenkaffee zu Ende und dann geht ab zum Dienst.

Wie wird das Wetter an Weihnachten?

Der Dezember ist da. Ich habe den Adventsschmuck vorgekramt und die Stube geschmückt. Der Nebelmonat November ist vorbei.  Gedanken an einen alten Geliebten, der sich mit achtundzwanzig am achtundzwanzigsten November  vor achtundzwanzig Jahren das Leben nahm, ….sind Vergangenheit.

Für KFZ-Versicherungen ist der Stichtag der 30. November, letzter Termin für die Kündigung der Autoversicherung, das verursacht  lange Telefonschlagen die abgearbeitet werden müssen. Da tut schon mal der Rücken weh, die Ohren sausen und die Zunge überschlägt sich vom quasseln.  Das war  gestern 😉

Gestern war auch der runde Geburtstag meines Geliebten. Bei Kerzenschein, einem Glas Sekt und ein paar Stunden in der guten warmen Stube,  schnurrten und kraulten wir uns wie zwei  alte Tigerkatzen auf der Ofenbank. Mit einem Reißen im Rücken,  lachen wir über die  kleinen Zipperlein des Alterns.

Heute am 01. Dezember, schaue ich aus dem Fenster und der erste Schneegriesel fällt vom Himmel. Die Autoscheiben sind zugefrohren, und das mahnt mich, die Batterie meines Autos abzuklemmen. Ich freue mich auf ein paar Stunden frei und Muße…da komme ich glatt wieder auf’s Schreiben und Bloggen.

Wünsche meinen Lesern einen schönen ersten Advent

Eure Susi

Ich sag’s gleich, ich habe ihn einfach nicht… den grünen Daumen. Und weil der geplante Badetag heute  ins Wasser fällt,  … die  Gelegenheit sich  um leidende   Zimmerpflanzen zu kümmern. Viel war nicht mehr zu retten und so startete ich  das Auto fuhr  zu Pflanzen-Kölle...wow was für ein toller Laden und gleich um die Ecke. Ich war hier noch nie und gebe zu, mir sind die Augen übergelaufen….musste mich bremsen, nicht mit einer Wagenladung voll Deko- und Blumenzeugs heimzukommen.  Angesteckt von Mutters Erfolgen mit ihrer Orchideenzucht probiere ich es einfach mal damit. Sehen toll aus die blühenden Töpfe, nur in Sachen Pflege muss ich noch was lernen.

heute mal Blumen und wenig  Text…

Ich mag Wildblumen, Gartensträuße und auf den Dörfern werden sie am Wegrand für einen Taler angeboten.

Vor einer Woche bremste ich scharf für diesen Strauss.

ohne Blume auf dem Tisch ist meine Stube nackt und kahl

 dieser tolle Strauß gefiel mir mehr als die Gewöhnlichen aus dem Laden.

Es kann noch so regnen, ich habe fast immer das Fenster weit offen und das ist noch nötig,

denn so schön die lila Blumen aussehen, sie riechen streng…

auch das nehme ich für eine Blume in Kauf,

…aber heute sind sie verblüht und wandern in den Müll

Gestern war das linke Auge dran… Laserstrahlen sollen die Netzhaut antackern. Es sind zwar nur wenige Sekunden und trotzdem unangenehm. Das Auge fühlt keinen Schmerz, aber dieser Laser sticht doch spürbar in den Kopf. Das  bedeutet Augenpflege, ein paar  Tropfen und vor allem weder Lesen noch lange am PC sitzen.  Ein guter Grund die Wohnung zu putzen und einfach ein Hörbuch abzuspielen. Trotzdem surfte ich gestern im Netz nach Handytarifen. Wenn ich bald mein Smartphone habe, lohnt  es darüber nachzudenken, ob ich nicht auf  Telefonkabel für Festnetzt und DSL verzichten will und kann,  freue  mich drauf, noch ist Zeit für eine Entscheidung. Als Optimistin habe ich heute mal verloren. Kurz nachdem ich die Wäsche raushängte begann es zu schütten und jetzt wird sie Regen-weich-gespühlt 😉

musste erst den Übersetzer bemühen…weit weg?

Na ja, ich übe täglich erstmal die Kurzstrecken.  Es ist Sonntag kurz nach Acht. Andere  Joggen und ich fahre meine Pseudo-Autobahn-Trainigsstrecke. Noch ist es frisch und die Sonne kämpft sich durch die Wolkendecke. Ich bin  ungewaschen und ohne Frühstück 😉  Es lief schon besser, denke ich schwitzend und ärgere mich, als ich leicht panisch endlich die Ausfahrt sehe … das gibt es nicht…und deshalb will ich eine zweite Runde…die fährt sich entspannter. Werde ich das jemals schaffen? Kürzlich klingelte mein Telefon. Es  war ein Therapeut, dem ich vor zwei Wochen,  wegen meiner Autobahnphobie, den AB  vollquatschte. Jetzt  wollte er mir helfen.

„Nein, es läuft gerade gut und …“ na ja, dieser Anruf  warf mich gleich aus der entspannten Fahrspur  und prompt brauchte ich wieder den Seitenstreifen zum Bremsen und Ausweichen.  Nicht so viel drüber reden und nachdenken…lautet ein Prinzip,  um meiner Angst die Energie zu nehmen.

Bloggen verbindet und  ich danke  Annie für den Tipp,  bei C&A  gibt es jetzt  Susi Sorglos T-Shirts. Ahh, da schaue her, das musste ich sehen und  kaufen 😉 Susi Sorglos Foto für Jedermann übrigends in diversen Varianten bei Fotolia erhältlich.

 

wie Jeder sieht, ich kann es nicht lassen schon wieder am Outfit zu basteln. Im wirklichen Leben stört mich ein Fussel oder ein kleiner Fleck auf dem Pulli nicht sonderlich. Ich mag es frech  sportlich und einfach, fast wie Coco Chanel…doch mein Schrank an Webkleidern wächst ständig und es ist eine irre Lust dauernd ein Neues zu schneidern. Die Webauftritte von Freunden und Bekannten müssen herhalten damit ich meine Sucht am  Web-Layout-Kleid fröhnen kann. Das war also gestern mal wieder meine Feierabendbeschäftigung,  nach einem langen Sonnabenddienst. 😉 Und weil es so viel Spaß macht, ist meine Sammlung um über zehn neue Webseiten im letzten Halbjahr gewachsen. Erst wenn ich mit meiner Arbeit zufrieden bin,   gönne ich mir ein  Glas Wein  und werfe mich auf meine Couch.

Jetzt aber ab zu Fitness…zu viel PC Arbeit macht nervös, dickköpfig, hartnäckig….seh-unscharf und gibt Druckstellen an Popo.

ich freue mich auf einen Tag mit meinem Liebsten. Pünktlich wie immer klingelt es  halb zehn. Wir kichern und kuscheln auf meiner maisfarbenen Couch und dann habe ich plötzlich Sorge, den Tag über auf diesen Polstern kleben zu bleiben. „Lasse uns was tun, sonst bekomme ich schlechte Laune“, sage ich und wir  fahren ins Sportstudio. Eine  ganze Stunde halte ich auf den Crosstrainer durch und das hebt meine Stimmung.  Eine Erdbeermilch, UV-Strahlen aus der Retorte und Biosauna machen den Tag noch besser. Dann fahren wir durch den Regen zum Mediamarkt. Ohne Hick und Hack nehmen sie meinen Fehlkauf, die Blue ray DVD, zurück und ich bekomme mein Geld wieder. Mit einem riesen Loch im Magen will Herkules seine Lieblingspizza. Wir düsen also in die Potsdamer City. Kuschelmusik bei Kaffee und Kuchen Kerzen am Abend…was für Tag.

Mit meinem eingeschneiten Auto plage ich mich nicht rum. Die paar Meter zum Kaufland kann ich laufen, meine Vorräte sind alle und ich schleppe einen Rucksack voll Lebensmittel heim. Einmal in der Küche beginne ich meine Kochorgie. Das ist selten …die Kochorgie ….und wohl Jahre her, dass ich einen Kohleintopf zauberte…gibt nur eine handvoll Gerichte die ich überhaubt koche…lohnt nicht, der Weg zum Chinesen um die Ecke ist bequemer und dann gibt ja noch Döner  und Grillpfanne und Co. und den  schnellen Salat als Mittagsquicki 😉

heute also  gekocht das es zischt – dampft und nach Kohl stinkt

Gestern – kurz vorm – Dunkel – werden noch schnell ein Foto. Hier der Schnee von gestern – hoffentlich der Erste und Letzte für diesen Winter: Fünf  Dinge die ich heute nach Feierabend tat.

  • ein paar Sonnenstrahlen aus der Dose – Solarium für die trockene Winterhaut.
  • Auf dem Fußweg nach Hause in Gedanken über meine sture Mutter geschimpft und über unsere verschiede Lebensart. Wir reden seit sechs Wochen nicht mehr miteinander.
  • Gemüse und Hähnchenkeulen eingekauft und eine Suppe gekocht.
  • bei Facebook einen Beitrag gepostet und meine Mails gecheckt….
  • mit meinem Liebsten telefoniert und über unsere Lästereien und Witze gelacht
Malmuse auf DaWanda
Bilder-Shop
gemaltes Fischerboot

Fischerboot

Themen
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Copyright Susi Sorglos © 2017. Alle Rechte vorbehalten.