…und ihre Aquarellmalerei

„waren sie schon mal bei uns?“…eine Sekunde lang wollte ich alles abstreiten und mit „nein“ antworten, dann sagte ich meinen Namen. Nach einem Jahr traute ich mich  wieder in diesen Salon, vorher spähte ich in den Raum …und suchte ein bestimmtes Gesicht unter den Friseusen. Sie war nicht da.  Der Versuch mein Haar wachsen zu lassen war wieder gescheitert, ich  konnte meine zippligen blonden Fussel nicht mehr leiden, also weg damit. Die Friseuse die mich nun an der Backe hatte starrte eine Weile in den Computer…das registrierte ich mit einem Seitenblick. Ich wollte hier nix Besonderes …einfach einen feschen Kurzhaarschnitt und ein paar bronzefarbene Strähnen, damit das Weiss in meinem Haar nicht Überhand nahm. Doch die rote Lampe war bereits an…das spürte ich am freundlichen Übereifer meiner Friseuse…mein Beschwerde vom letzten Sommer war also gespeichert. Fast tat sie mir leid mit ihrer  Sorge bloß keinen Fehler zu machen. Ja, mein Post „Frisur wie Prinz Eisenherz“ hatte für enormen Wirbel gesorgt, vielleicht sogar der Mitarbeiterin den Job gekostet. Nun, mit meinem Haar ist nicht viel los, da hilft Farbe und Schnitt wenig, aber ich war zufrieden.

Am Freitag kam ich überpünktlich zur Probefahrt meines Japaners. Ich war aufgeregt, bloß keinen Crash bauen, schließlich war ich drei Jahre kein Auto gefahren …bis auf das Desaster vor einem Monat, als Herkules mich eine Runde mit seinem Geländewagen drehen ließ. Ihm waren fast die Augen zugefallen und ich bettelte ans Steuer zu dürfen. Erst war alles schön, doch plötzlich kam der Wagen ins Schleudern. Ich hatte mal eben kurz die Bordsteinkante mitgenommen und dann zackig wieder auf die Straße gelenkt. Nicht viel und ich wäre in den Gegenverkehr gekracht. Das Gute;  ich verlor nicht die Nerven und hielt das Lenkrad ruhig…“Halte sofort  an“, brüllte Herkules….wenigsten war er danach hellwach ;-))

Nun ich habe die Probefahrt bestanden, trotzdem leuchteten mindestens fünf mal die roten Lampen im Cockpit …hatte den Motor abgewürgt und das zweimal auf einer Kreuzung mit langer Rotphase. Die Huperei hinter mir habe ich leichter genommen, als mein netter  Händler, der jede meiner Aktionen überwachte.

Ich habe ihn gekauft den Mitsubishi Colt und bin zufrieden mit dem Geschäft. Bilder gibt es erst nächste Woche 😉 Herkules weiß weder von meinem neuen Auto und ahnt nicht’s von meinem kürzeren Haaren, er wird jeden Moment an meiner Tür klingeln.

Copyright Susi Sorglos © 2019. Alle Rechte vorbehalten.