…und ihre Aquarellmalerei

Sonntagabend fuhr ich wieder heim, die  Sonne im Rücken, nachdenklich, aufgeweicht und irgendwie traurig. Welch ein Glück, dass ich gestern noch Urlaub hatte und mein Seminar ausklingen durfte. Worum ging es und was habe ich erlebt. Eine Gruppe von vierundzwanzig Menschen,  die meisten stehen in der Mitte ihres Lebens mit der Frage, wie kann es weiter gehen, was gibt es noch, wo ist ein Feld das unbeackert, eine Erfahrung die ungelebt, eine Krise zu meistern…..

Mein Herkules hat nicht das Bedürfnis für eine spirituelle Auszeit…“da wird dir am Ende die Spur verstellt“, sagt er nicht ohne ein mulmiges Gefühl, denn ich könnte heim kommen und zwischen uns ist plötzlich nichts mehr wie es war. Darüber grinse ich einfach, es ist genau der Sinn, die Spur zu verstellen, den Blickwinkel ändern über Grenzen zu gehen.

Was haben wir genau gemacht:  geatmet, getanzt, meditiert, berührt, sauniert, in Öl gebadet, gelacht, geweint …in der Gruppe ist das eben eine neue Erfahrung. Ich hoffe das wirkt noch eine lange Zeit und vielleicht entscheide ich mich solche Auszeiten öfter zu nutzen.

Malmuse auf DaWanda
Bilder-Shop
Vogel

früher Vogel fängt den Wurm

Themen
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Copyright Susi Sorglos © 2018. Alle Rechte vorbehalten.