…und ihre Aquarellmalerei

Arbeit

Ostseeunsere Firma hat alle Werbegeschenke zum Jahreswechsel gesammelt und unter der Belegschaft verlost. Nix Dolles, meistens alkoholische Getränke, Kalender, Stifte, Termometer, Kullis….und ich habe diesmal auch ein gutes Los gezogen. Den leckeren  Bordeaux hätte ich  auch gerne genommen …mein Gewinn ist aber, eine schicke Kladde mit Edelkulli. Na wenn das kein Zeichen ist. Ja, ich habe mir vorgenommen den roten Faden meines Romans weiter zu spinnen. Dazu gehört Disziplin und ein paar Schreibmomente die ich in meinen Alltag integrieren will. So eine Kladde ist da nicht verkehrt  um Ideen und Gedanken festzuhalten.

Der Alltag hat mich wieder -  Sonnenstrahlen zauberten heute schönes Winterlicht. Ich saß zwischen Beton und arbeitete Kundenfragen ab.  Anstrengender Sonnabend- Dienst. Für  Blogpost und Bloggerrunden war kaum Zeit. Du musst dir was einfallen lassen, mahnt eine innere Stimme. Der  Susisorglos Blog ist nicht allein, da gibt noch meine Farbskizzen und auch der Schreibblog für meine Textarbeiten. Ist das nicht ein wenig viel? Nicht wundern, wenn ich mich ein paar Tage mal nicht melde. Es gibt so viel zu tun und Weblayouts sind auch ständig zu erneuern.

ich sitze am Rechner und stöbere durch meine Lieblingsblogs. Die Frage was habe ich eigentlich zu sagen, erübrigt sich danach ganz von selbt. Es gibt nichts zu sagen und doch so viel Banales, Alltägliches, Unerhebliches und auch das darf einfach gepostet werden.

Es gibt keine Dramen über die ich berichten kann, nur die Freude über das Dienstende am Sonnabend. Danach habe ich es geschafft  im neuen Betriebs-Fitness-Raum, eine halbe Stunde den Crosstrainer zu treten. Dieser Fitnessraum ist  neu und ich bin begeistert,  über diese  Trainingsmöglichkeit.  Vor acht Monaten kündigte ich meinen letzten Fitnessvertrag im Studio und mache seit dem  Wohnstuben-body-shape.

Danach schnell ein paar Kleinigkeiten eingekauft, es war dunkel und lange Schlangen an den Kassen. Ich komme heim und freue mich auf das frische Vollkornbrot, Tomaten und Schafskäse. Natürlich passe ich beim Essen auf, denn meine Zahnbaustelle ist noch in Arbeit und schließlich soll der Schaden nicht größer werden.

Die Doku 70 000 Jahre Menschen, hat mich sehr interessiert, allerdings war der erste Teil wesentlich interessanter, besonders die Tatsache, dass wir alle die Gene dieser “wilden Frau” haben sollen ;-)

 

aus dem Versicherungsleben

Schade, dass sie ihre Niederlassung in der DDR haben. Ansonsten hätten wir gerne ihre günstige Versicherung abgeschossen!

Haben sie auch Hundeversicherungen? Wenn ja, was kostet ein Pit Bull?

Folgende Risikominderungen: Verheiratet mit der gleichen Frau seit 53 Jahren!

Als ich letzte Woche überweisen wollte, verstarb auf dem Weg zur Sparkasse meine Lichtmaschine!

Einigen gefiel es garnicht, dass ein Los entschied wer mit wem am Tisch sitzen würde. Ich fand es eher spannend, eine ganz ungewohnte Tafelrunde zu erleben.  Unsere Weihnachtfeiern sind immer wieder anders, von alternativem Baumschlagen in einer Tannenbaumschonung, über eine rustikale Bauernweihnacht, oder mit Glanz und Glitzer im feinen Schloss.

Diesmal feierten wir glanzvoll im “Radisson blue” in Berlin Mitte, denn es gab einen Meilenstein zu feiern. Die festliche Halle mit dem Aquariumaufzug nicht gerade weihnachtlich, dafür aber das Essen und die Stimmung.

Als der Chef einen Apfel, aus dem Sack des Weihnachtsmann, gereicht bekam, dachte ich mir garnichts dabei. Äpfel gehören schließlich unter den Weihnachtsbaum. Als der Boss kurzerhand abbiss,  fiel bei mir noch nicht der Groschen, obwohl längst ein Raunen durch den Saal ging.

Dann klingelte es auch bei mir…der Firmenweihnachtsmann brachte für jeden Kollegen einen IPad mini. Das freut mich wirklich, denn anstrengende Wochen schreien geradezu nach einem kleinen Weihnachts -Geschenk.

 

Der Dezember ist da. Ich habe den Adventsschmuck vorgekramt und die Stube geschmückt. Der Nebelmonat November ist vorbei.  Gedanken an einen alten Geliebten, der sich mit achtundzwanzig am achtundzwanzigsten November  vor achtundzwanzig Jahren das Leben nahm, ….sind Vergangenheit.

Für KFZ-Versicherungen ist der Stichtag der 30. November, letzter Termin für die Kündigung der Autoversicherung, das verursacht  lange Telefonschlagen die abgearbeitet werden müssen. Da tut schon mal der Rücken weh, die Ohren sausen und die Zunge überschlägt sich vom quasseln.  Das war  gestern ;-)

Gestern war auch der runde Geburtstag meines Geliebten. Bei Kerzenschein, einem Glas Sekt und ein paar Stunden in der guten warmen Stube,  schnurrten und kraulten wir uns wie zwei  alte Tigerkatzen auf der Ofenbank. Mit einem Reißen im Rücken,  lachen wir über die  kleinen Zipperlein des Alterns.

Heute am 01. Dezember, schaue ich aus dem Fenster und der erste Schneegriesel fällt vom Himmel. Die Autoscheiben sind zugefrohren, und das mahnt mich, die Batterie meines Autos abzuklemmen. Ich freue mich auf ein paar Stunden frei und Muße…da komme ich glatt wieder auf’s Schreiben und Bloggen.

Wünsche meinen Lesern einen schönen ersten Advent

Eure Susi

gestatte mir eine kreative Verschnaufspause, …

und mag gerade nicht viel aufs virtuelle Blogpapier kritzeln ;-). Lese aber fast täglich in meinen Lieblingsblogs, was so los ist.

Diese Tage sind  voll mit Arbeit. Im Betrieb  ist Hochdruckzeit weil  Kunden ihre Versicherungs-beiträge vergleichen.

Nach meinem Spätdienst mache ich dann nur noch eine Kerze und den Fernseher an.

Im Hinterkopf spinnt sich aber schon der Faden für mein biographisches Schreibprojekt,  doch immer wieder reißt er ab, weil etwas Dringendes  dazwischen kommt.

Blöder Dienstag, begann schon mal damit, dass ich den Schirm rausfummeln musste, als ich zur Tür hinaus bin. der Arbeitgeber hat meine Brillenrechnung abgelehnt….warum? Weil mein Name falsch geschrieben ist. Kunde um Kunde will heute bedient werden und vor Feierabend noch eine Beschwerde über mich. Habe was falsch gemacht…oh Ärger lasse nach. Bloß raus hier und erstmal Luft schnappen und das Loch im Magen füllen. Die Chinapfanne ein Fehlgriff, mag die süße  Erdnuss-Curry-soße nicht. Lange Schlange bei Kaufland, die Kassiererin meckert “da hat wieder einer seinen Müll auf meinen Zigarettenkäfig abgeworfen”. Auch sie ist im Stress und der Übeltäter war ich… schweigend werfe schnell die paar Einkäufe in den Beutel und nix wie raus da. Mein Wohnungschloss klemmt, warte schon auf den Tag wo ich nicht mehr zur  Tür raus komme, weil ich eingesperrt bin ;-)

Nun wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen, hatte ja auch gute Minuten, meine Waage war nett, und bekam unverhofft eine Massage während der Arbeitszeit, eine Marzipanstange genascht und ein kleines Bier. Und 143 Gratisaktien vom Arbeitgeber,…. weil wir nun den Börsengang geschafft haben.

Dieses wohlige Sonnta-morgen-gefühl stellt sich heute aber auch garnicht ein.  Als ich die Augen öffne ist es noch dunkel und jeder Versuch wieder einzuschlafen scheitert. Also stehe ich auf und beginne mit Frühsport. Plötzlich wird mir  schlecht und ich breche ab, wirst doch nicht schwanger sein ;-) dauernd diese Übelkeit. Über den Witz kann ich lachen,  koche mir einen Kaffee und fülle meinen Magen, ehe ich  den Rechner starte.  Gehe es endlich an, dieses Problem, das deine Nachtruhe stört. Ich habe eine Webseite zu basteln mit Video Loginmaske für Autmailresponder. Inzwischen ist es Mittag, der Magen knurrt und ich gebe auf. Beiße mir die Zähne aus und finde kein deutsches Plugin das hilft. Nun ist Schluss freue mich auf den Nachmittag mit meinem Schatz.

 

Malmuse auf DaWanda
Bilder-Shop
gemaltes Fischerboot

Fischerboot

Themen
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Copyright Susi Sorglos © 2017. Alle Rechte vorbehalten.