…und ihre Aquarellmalerei

weil ich meistens fit wie ein  Turnschuh bin, sehe ich meine Ärztin selten. Doch der Montag dieser Woche war die Gelegenheit, sie nach einer  Hilfe wegen meiner Autobahnphobie zu fragen. Viel habe ich nicht erwartet und Wunder dauern länger. Die Krankenkasse druckte mir eine unbrauchbare  Liste von Ärzten aus, darunter nur eine Therapeutin in meiner Nähe. Ich suchte im Internet, schrieb email, telefonierte und sprach auf Anrufbeantworter –   auf der Suche nach einem Therapieplatz.

Fazit: „nein ich habe keinen Therapieplatz für sie“… und …“bin Tiefenpsychologe“ und …. „ja, ich kann ihnen eine Therapie anbieten, aber Termin in ca. einem Jahr“

ähmmm…. ist ja zum Aufgeben, dachte ich und zog das Angebot, ein Jahr zu warten in Betracht.

„bessere der Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“

 Das kann einfach nicht alles sein und ich suchte weiter,  stieß auf zweifelhafte Lektüre von Scharlatanen und auch auf die Lindenmethode. Das liest  sich vielversprechend. Und ja,  habe das Geld ausgegeben um es zu probieren …später  werde ich  berichten. Bin  zuversichtlich den Spatz in der Hand fliegen zu lassen.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Copyright Susi Sorglos © 2019. Alle Rechte vorbehalten.