Susi Sorglos

Mein  Weg ist das Ziel

Weibliche Ansichten

Fundstücke aus meinem Leben  festgehalten mit Tinte,  Pinsel und einem Schuss Humor

Du kommst hier nicht rein

kein Durchgang – überall Barrieren “Du kommst hier nicht rein”. Neue Schranken, kein Haarschnitt ohne Spritze, kein Shoppen ohne Nachweis nicht mit dem bösen Virus infiziert zu sein. Der Haarschnitt wäre schön, shoppen muss ich nicht. Doch in allem gibt es auch Gutes. Wenn übliche Zerstreuungen wie Ausstellungen, Restaurants, Cafe, Kino und einfach Ferien im Appertment verboten sind, wir die Laufrunde um den Block größer. Ich wohne hier seit dreizehn Jahren und lerne Stadtteile und Ecken meiner Umgebung kennen, die ich bisher nie betreten habe. Ich kenne inzwischen jeden Wiesenweg, neue Schleichwege,  das Neubaugebiet und die Einfamiliensiedlung, in der ich früher niemals war. Müde und hungrig kehre ich ein und esse eine Dönerbox. Das ist weit und breit der einzige Imbiss der offen hat. Der Stapel Literatur wartet auf mich, ich lasse mich aufs Sofa fallen und genieße meinen Nachmittags – Kaffee und den ausklingenden Frühlingstag.

Nagende Zweifel

Der Zweifel ist ein Nagetier und vermehrt sich wie Mäuse im Kornspeicher

in einem alternativen Beitrag fand ich diesen Spruch und  notierte ihn sofort. Mausbefall gönne ich unseren Regierenden und allen Fallenstellern,  die für uns einfache Nager Pläne schmieden. Es geht eine Krankheit um, es ist der Zweifel. Er ist der Anfang vom Mißtrauen und der Beginn einer Invasion von Einsichten die völlig lästig und unerwünscht,  wie Mäuse in einem Kornspeicher. Sie Fressen die Ernte, vermehren sich rasant, entwischen leicht …sind einfach zu viele. Fallen und Gift werden nix nützen.

im Kornspeicher

die ewigen Zoommeetings

der ewige Lockdown, gefesselt daheim in Zoommeetings und nirgends ein Lächeln oder Zwinkern. Wie existenziell doch die Körpersprache für uns Menschen ist. Was soll in Zeiten von Krise  aus uns, und mit uns, gemacht werden. Spielball der  Willkür  kranken  reicher Visionäre ausgesetzt, denen die Welt zu gehören scheint, und ich als degeneriertes  Schaf, das folgsam in sein Gatter trotten soll?  Hier ein nervöses Gekritzel während eines endlos  ermüdenden Zoommeetings.  Karikaturen als Ausweg? Gute Idee

Pärchen im Schnee

ein Schnappschuss von den Verliebten und mir haben die Farben so sehr gefallen, dass ich eine Skizze in meiner Kladde anfertigen musste. Der Winter ist nun entgültig vorbei und ich lasse mir nicht einreden, dass er im März wieder kommt. Ob ich einen Friseurtermin ergattern kann? Mal sehen. Hier also die kleine Skizze.

Sketch

Führer aller Zeiten

Die großen Führer aller Zeiten, hauptsächlich die der Revolution, waren sehr beschränkt und haben deshalb den größten Einfluss ausgeübt.

le bon

Immer der Sonne entgegen

es tut so gut und ich habe auch gestern noch meine Spazierrunde um einiges erweitert.  Sonne satt und gleißendes Licht durch verschneite Felder und Wiesen. Ich spüre förmlich wie sich die Lebensgeister melden. Insgesamt bin ausgeglichen und innerlich recht ruhig geworden. Meine Mallust ist wieder da. Es sport an, wenn mein Galerist Nachschub braucht, weil zwei meiner Bilder verkauft sind. Am Freitag habe ich also meine Wohnzimmerdeko abgenommen und die guten Nielsenrahmen samt Baumbildern und neuen Landschaften verschickt. Ich war fleißig ….auch heute. Es war noch früh am Tage als meine erste Malerei fertig war. Die Freude über das gelungene Bild und der Ruf nach mehr. Doch erst war mein Sonnenspaziergang dran nachdem ich ein spätes Frühstück nahm..mit Ei und Brötchen. Brötchen gibt es sonst nicht, doch ich hatte Appetit drauf und eine Ausnahme darf auch mal sein. Hier mein Blick gegen die Sonne Mittagszeit.

Retro Zeichnung

ein kleines Mädchen auf den Stufen eines alten Hauses, das erinnert mich an Kindheit und man hat ihr ein Kätzchen in den Arm gedrückt, nur ein Lächeln schenkt sie uns nicht. Ist sie schüchtern? Für ich ist diese Fotografie einfach ein tolles Motiv um zu zeichnen. Es ist nicht perfekt geworden, aber es ist auch ein schwieriges Motiv. Ich bewundere immer noch diese tollen Zeichner Jansen, Noßmann und Escher habe ich kürzlich eine Dokumentation gesehen. Sie sind inspirierund und Asporn zugleich. Hier also mein Mädchen im Kleid.

 Zartes Grün sprießt überall und Hoffnung

Maiglöckchen

Archive