der ewige Lockdown, gefesselt daheim in Zoommeetings und nirgends ein Lächeln oder Zwinkern. Wie existenziell doch die Körpersprache für uns Menschen ist. Was soll in Zeiten von Krise  aus uns, und mit uns, gemacht werden. Spielball der  Willkür  kranken  reicher Visionäre ausgesetzt, denen die Welt zu gehören scheint, und ich als degeneriertes  Schaf, das folgsam in sein Gatter trotten soll?  Hier ein nervöses Gekritzel während eines endlos  ermüdenden Zoommeetings.  Karikaturen als Ausweg? Gute Idee