stundenlanges Festsitzen auf Zoommeetings. Schmerzende Rücken und steife Glieder nach einem langen Arbeitstag. Ich war schon wieder einige Tage nicht draußen. Ergonomisch leiden alle unter den Einschränkungen an  Bewegung. Der Fitnessvertrag ist gekündigt und selbst wenn nicht,  wäre ich nur zahlendes Mitglied, weil alles dauergeschlossen ist. Virtuelle Kurse mag ich nicht, dazu kann ich eigene  CD daheim nutzen.  Die Präsenz ist das was Spaß macht, da steckt Energie und Freude im Raum an. Sauna als Entspannung fehlt ebenso. Ja, Keiner sieht es, wenn ich während des zoommeeting aufspringe und mir einen Kaffee hole oder dem Postboten die Tür öffne, doch der Nachteil die Gesichter und Körpersprache meiner Kollegen nicht mehr zu sehen ist niemals ausgleichbar. Wie eine Wohnungskatze die von Zeit zu Zeit einen Rappel bekommt und durch die Stube jagt,  so beginne ich auf Schmierblättern zu krizeln, immer das Headset am Ohr und den Laptop vor mir. Hier meine Monster Kritzelei. Wie pervers uns Welt geworden ist, wird in Corona und Lockdowns noch mal deutlicher. Ich hoffe es findet eine Wende statt, vielleicht nur langsam, aber sie findet statt.